Musikalische Leitung

Gerhard Sammer, geb. in Innsbruck.

Nach dem Musikgymnasium Studium des Lehramts für Gymnasien in Musik, Instrumentalpädagogik und Mathematik/Informatik an der Universität Mozarteum und Uni Innsbruck (Mag. art.). Dirigierstudium bei Edgar Seipenbusch am Tiroler Landeskonservatorium. Bis 2004 Unterrichtstätigkeit als Gymnasiallehrer. Chorleitungsausbildung (Howard Arman, etc.), Meisterkurse Dirigieren und Hospitationen (Salvador Mas Conde, Nikolaus Harnoncourt, Peter Gülke, etc.). Künstlerischer Leiter des Tiroler Kammerorchesters, Gastdirigent bei Orchestern in Österreich, Italien und Polen. Von 1997 bis 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter (Univ.-Ass.) an der Abteilung für Musikpädagogik in Innsbruck (Mozarteum). 2003 Promotion zum Dr. phil., zahlreiche Publikationen, Referent bei Tagungen und Workshops in ganz Europa. Seit 2004 Univ.-Prof. an der Hochschule für Musik Würzburg (seit 2008 Studiendekan). Seit 2015 Präsident der European Association for Music in Schools (EAS). Von 2011 war er Mitglied im Musikbeirat des österreichischen Bundeskanzleramts, derzeit Mitglied des Musikbeirats des Landes Tirol.

Programmplanung

Um den hohen Ansprüchen des Tiroler Kammerorchesters InnStrumenti an die Programmgestaltung gerecht zu werden, erfolgt die Programmplanung in Team-Arbeit. In regelmäßigen Treffen der so genannten Programmgruppe werden die Eckpfeiler der kommenden Konzertprogramme intensiv diskutiert und finalisiert. Das Jahresprogramm ist durch spezifisch charakterisierte Programm-Formate gekennzeichnet, die sich im Laufe der Jahre konturiert haben:

  • KomponistInnen unserer Zeit: Hier erklingt neue und neueste Musik, stets werden mehrere Kompositionsaufträge für Orchester dafür vergeben und in Kombination mit "Wiederaufführungen" von Musik des 20. und 21. Jahrhunderts in einen Konzertzusammenhang gebracht, ein starker Fokus liegt auf der Musik von KomponistInnen, die mit Tirol in Verbindung stehen.
  • Ma[i]tinée: Meisterwerke der klassischen und romantischen Orchestermusik mit ausgewählten, herausragenden SolistInnen stehen hier im Mittelpunkt.
  • Sakrale Musik unserer Zeit: Im sakralen Pendent zu "Komponisten unserer Zeit" erklingt neue Musik für Orchester im sakralen Kirchenraum. Kompositionsaufträge unter vielfacher Einbindung von Sängern, Chören, Solisten usw. machen die Konzerte zu einem sehr intensiven Erlebnis.
  • Junge SolistInnen am Podium: Junge herausragende SolistInnen aus allen Tiroler Landesteilen musizieren mit dem Tiroler Kammerorchester Musik von der Wiener Klassik bis in die Gegenwart.
  • Neujahrskonzert: In einer speziellen und sehr lustvollen Art und Weise kommt es zu einer Verbindung von Wort und Musik, die Raritäten und Highlights verbindet und einen beschwingten Start ins Neue Jahr unterstützt.
  • klang_sprachen: Im Fokus der interdisziplinären Veranstaltungsreihe steht die Verschränkung von zeitgenössischer Musik und Literatur. 
  • Klassik am Berg: Das Tiroler Kammerorchester Innstrumenti nützt die Möglichkeit, den Kulturraum der Stadt Innsbruck bis ins Hochgebirge zu erweitern. In einzigartiger Lage lädt das Orchester unter der Leitung von Gerhard Sammer gemeinsam mit herausragenden Instrumental-Solisten an einem der längsten Sommertage im Jahr zu einem ganz besonderen Klassik Open Air: Klassik am Berg.

Die Programmgruppe besteht aus folgenden Personen:

  • Werner Hangl
  • Gerhard Sammer
  • Thomas Steinbrucker
  • Klaus Telfser
  • Stephanie Treichl
  • Klex Wolf