Schulvideos

Der Fall Beethoven

Konzert macht Schule

In unserem eigens für Schulen produzierten Video Der Fall Beethoven erleben Schüler:innen sinfonische Musik altersgemäß und lebendig präsentiert und sind aktiv eingebunden bei der rätselhaften Suche nach Antworten mit Detektiv Strohkopf! Wir freuen uns über die positive Resonanz, denn durch dieses kostenlose Online-Konzertformat mit zahlreichen Zusatzmaterialien, das auch mit dem renommierten Comenius-Preis ausgezeichnet wurde, entsteht die Chance für tausende Schüler:innen, ein Konzert vom Klassenraum aus mitzuerleben. Ergänzt wird dieses Angebot durch Live-Konzertmitschnitte, die ebenso kostenlos im Musikunterricht verwendet werden können.

Alle Videos und Begleitmaterialien der aufwändigen Produktion des Tiroler Kammerorchesters InnStrumenti sind kostenlos zugänglich! 

Wir würden Sie bitten bei der kurzen Befragung der Schüler:innen (Kopiervorlage oder hier Online) und Lehrenden (hier online) mitzuwirken. Wir danken den zahlreichen Mitwirkenden, die Liste der Mitwirkenden bzw. Credits findet sich hier.

Konzert

zentrales Video mit dem virtuellen Konzert (ca. 34min)
Videoausschnitte aus dem Konzert mit den Lösungen aller Fragen zur gemeinsamen Kontrolle (ca. 6min)
kurzes Intro zum Konzept und „Making of“ für Lehrende (ca. 2 min)
Vorstellung des Spiel-Mit-Stücks für Körperpercussion (1,40 min)
(40 min): Gesamtaufnahme der Sinfonie

Die Begleit-Materialien 

„Der Fall Beethoven – Konzert macht Schule“ (PDF)

2. Arbeitsblatt "Basisversion"

in 2 Versionen (Farbe oder s/w) (PDF)

2. Arbeitsblatt "Für Profis"

in 2 Versionen (Farbe oder s/w) (PDF)
(einfache Version, im Konzert) & Text der Europahymne (PDF)
(anspruchsvolle Version, ergänzend) (PDF)

6. Fragebogen

für Lehrende (online)

7. Fragebogen

für Schüler:innen (PDF zum Ausdruck oder online)

8. Zwei Beethoven Expert:innen­büchlein

für 1./2.Schulstufe & für 3./4. Schulstufe (PDF); erstellt von Studierenden (KPH Edith Stein)

Infos für den Schnellstart

  1. Technischer Check: Beamer, Lautsprecher & Internetverbindung
  2. Arbeitsblatt: Kopieren für jede/n Schüler:in
  3. Video (optional) Konzept & Behind the Scenes (für Lehrende)
  4. Video (optional) Körperperkussion – Erläuterung (Vorbereitung mit Schüler:innen)
  5. Arbeitsblatt: Austeilen, erste Orientierung und Lesen des „rätselhaften Briefs“
  6. Start Video Das Konzert (ca. 33 min. Dauer)
  7. Auflösung: durch anschließendes Gespräch, evtl. mit dem Videos Die Auflösung oder Lösungsblatt
  8. Videos (optional) zur Ergänzung: Tischchoreografie und/ oder Parkchoreografie
  9. Nachbereitung: Erstellen von Zeichnungen (mit kurzer Beschreibung) zu Eindrücken vom Konzert als Gesprächsimpuls (bitte senden an abinnskonzert@innstrumenti.at)
  10. Feedback/Evaluierung: mittels Fragebogen für Schüler:innen (online oder PDF) & Lehrende (online); herzliche Bitte zur Mitwirkung!
  11. Ergänzung: Bewegungsidee Körper-Buchstaben oder Hören von Ausschnitten der 7. Sinfonie von Beethoven; Bearbeitung von Arbeitsblättern der 2 Expert:innenbüchlein

Virtuelles Konzert im Klassenraum

Klar ist: Das Erlebnis eines Live-Konzerterlebnisses kann und soll nicht ersetzt werden! Dennoch erscheint es sinnvoll die technischen Möglichkeiten für neue Konzertformate zu nützen, um vielen Kindern positive Konzerterlebnisse bzw. Kulturpartizipation zu ermöglichen. Auf Initiative des Tiroler Kammerorchesters InnStrumenti und seines Leiters Gerhard Sammer entstand nun ein Online-Konzertformat für Schüler:innen im Alter von ca. 8 bis 12 Jahren, das allen interessierten Lehrenden bzw. ihren Schüler:innen inklusive aller Begleitmaterialien kostenlos (!) zur Verfügung gestellt wird. Benötigt werden lediglich Internetzugang und Beamer bzw. eine Projektionsmöglichkeit mit Lautsprechern und eine Schulstunde Zeit, dann steht einem (virtuellen) Konzerterlebnis ihrer Schüler:innen nichts mehr im Weg, nach dem Motto: Ab InnS´Konzert!

Zur Konzeption: Der Fall Beethoven

Die Grundidee dieses virtuellen Konzerts ist es, den Schüler:innen sinfonische Orchestermusik von Beethoven auf hohem Niveau, lebendig und humorvoll zu präsentieren und somit eine hohe Aufmerksamkeit und Hörkonzentration der Schüler:innen für die Dauer des Konzerts zu erreichen. Ergänzend werden im Dialog von Dirigent und Detektiv Kenntnisse zu „Konzertritualen“, Orchester, Instrumenten und zum Komponisten Beethoven und seiner sinfonischen Musik vermittelt und diese eng mit Hörerfahrungen verknüpft.

Die Aktivierung der Schüler:innen gelingt u.a. durch konkrete Aufgaben, die sich in Form eines mysteriösen Rätselbriefs stellen sowie kleiner Mitmach-Aufgaben, wie ein Spiel-mit-Stück für Körperperkussion und dem Mitsingen der Europahymne. Zudem bieten ein kurzer Blick in die Probenarbeit Backstage-Feeling und ein Schulbesuch (4. Schulstufe) und von Schüler:innen präsentierte Tanzchoreografien (Oberstufe) verstärken die Nähe zum schulischen Kontext.

Im Konzert sind Ausschnitte aus den Beethoven-Sinfonien 5, 6, 7 und 9 zu hören. Die Dauer des Konzerts, das im Haus der Musik in Innsbruck aufgezeichnet wurde, ist mit ca. 33 Minuten genau so angelegt, dass sich die Umsetzung inklusive einer kurzen Nachbereitung, u.a. mit der Auflösung innerhalb einer Unterrichtsstunde realisieren lässt! Bei der Entwicklung des Konzertformats stand dem Autor ein engagiertes Team aus Musiklehrenden beratend zur Seite! Eine grundlegende Info und einen Blick hinter die Kulissen bietet der Video-Teaser Konzept & Behind the scenes.

Alle weiterführenden Infos zur Konzeption und Durchführung finden sich in der entsprechenden Info für Lehrende (PDF).

Reflexion des „Konzertbesuchs“ 
& Umfrage

Zur Nachbereitung des (virtuellen) Konzerts empfiehlt sich die (offen gehaltene) Aufgabe an die Schüler:innen, ihre individuellen Eindrücke vom Konzert in einer Zeichnung darzustellen und diese Zeichnung mit einem Titel und einer kurzen schriftlichen Bildbeschreibung zu kommntieren. Diese Bilder bieten sicherlich interessante Ansatzpunkte für ein Reflexionsgespräch im Klassenverband: „Was habe ich bildlich dargestellt (Instrumente, Situationen, etc.?)? Welche Konzerterfahrungen habe ich bisher gemacht? Welche Beobachtungen sind in Erinnerung geblieben, welche erscheinen besonders interessant? Was hat mit gut gefallen, was weniger? usw.

Wir bitte Sie und Ihre Schüler:innen auch um ein Feedback durch die Teilnahme an der kurzen Befragung. Die Schüler:innen können die Fragen online (https://forms.gle/56VxMyWFzo2ACtNw8, siehe auch QR-Code) oder vorzugsweise auch schriftlich am ausgedruckten Fragebogen beantworten (PDF), für die Lehrenden-Befragung bitten wir um Ihre Antworten über diesen Link: https://forms.gle/HGVWHyov88aYoKEg8 (siehe QR-Code).

Bitte senden Sie uns die Fragebögen und Zeichnungen ihrer Schüler:innen an abinnskonzert@innstrumenti.at oder per Post an „Tiroler Kammerorchester InnStrumenti, Klammstraße 54a, A – 6020 Innsbruck“.

Hör-Ergänzung: 7. Sinfonie von Beethoven

Das Schüler:innenkonzert „Der Fall Beethoven“ entstand im Zusammenhang mit einer Gesamtaufnahme der 7. Sinfonie von Beethoven durch das Tiroler Kammerorchester InnStrumenti zur Corona-Zeit, die ebenso online zugänglich ist und den Schüler:innen (je nach Alter und Vorerfahrung) in Ausschnitten ergänzend gezeigt werden könnte. Für die Realisierung des Konzertvideos hat Regisseur Emanuel Altenburger besonderen Fokus auf den Mehrwert einer solchen digitalen Produktion gelegt.

Mitwirkende & Dank

  • Tiroler Kammerorchester InnStrumenti
  • Gerhard Sammer, Konzept, Moderation & Künstlerische Leitung
  • Thomas Lackner, Detektiv Bartlieb Strohkopf
  • Christian de Zottis, Regie und Filmzuspielungen
  • Jacob Boissier – LyraKustix, Tontechnik & Audiozuspielungen
  • Stefan Laube, Aufnahmeleitung & Schnitt & Mix
  • Christian Villgrattner, Lehrer
  • Daniel Renner, Tanzchoreographie
  • Schüler:innen der Volksschule Allerheiligen Innsbruck (Klasse 4b)
  • Schüler:innen des KORG.art Innsbruck – Schwerpunkt Tanz
Promenadenkonzert | Innsbruck
 – 15. Juli 2024
 – Innsbruck | Hofburg Innenhof
 
Promenadenkonzert | Innsbruck
 – 15. Juli 2024
 – Innsbruck | Hofburg Innenhof