Organisationsteam

Bei InnStrumenti wird nicht nur mit Leidenschaft musiziert, sondern auch organisiert.

Thomas Steinbrucker

Geschäftsführung

Thomas Steinbrucker ist seit 2001 Solotrompeter des Tiroler Kammerorchesters InnStrumenti und Mitglied der sechsköpfigen Programmgruppe, in der die Eckpfeiler der kommenden Konzertprogramme festgelegt werden. Seit 2021 ist er zudem Geschäftsführer des Orchesters.
Er hat von 1998 bis 2007 das Studium Instrumental und Gesangspädagogik im Hauptfach Trompete am Tiroler Landeskonservatorium bei Andreas Lackner (Solotrompeter Concentus Musicus Wien unter Nikolaus Harnoncourt) und an der Universität Mozarteum Salzburg bei Prof. Karl Steininger (Solotrompeter Wiener Symphoniker), wie auch seine „Staatliche Lehrbefähigung“ jeweils mit Auszeichnung abgeschlossen. Während seiner Studienzeit in Salzburg wurde er von Andreas Lackner in Naturtrompete unterrichtet. Seine fundierte Ausbildung wurde durch Meisterkurse unter anderem bei Prof. Hans Gansch ( Wiener Philharmoniker), Prof. Josef Eidenberger (Bruckneruniversität Linz), Klaus Schuhwerk, Richard Gianguglio (Solotrompeter Dallas Symphonie) bereichert.

Von 2001 bis 2005 war Thomas Steinbrucker Mitglied in verschiedenen Jugendorchestern, wie etwa dem European Philharmonic Orchestra, der Internationalen Orchesterakademie Bayreuth, dem Festival Orchestra Idyllwild Arts Los Angeles, der Jungen Philharmonie Wien oder der Gustav Mahler Akademie Bozen.
Sein umfangreiches Wissen gibt er seit 1999 im Rahmen seiner regen Unterrichtstätigkeit weiter, zuerst an verschiedenen Landesmusikschulen in Tirol und seit 2005 an der Musikschule der Stadt Innsbruck.
Durch sein Können auf der modernen sowie der Naturtrompete, war Thomas Steinbrucker seit jeher ein gefragter Orchestermusiker – sowohl in großen Symphonieorchestern, wie auch speziell in Barockorchestern. Mit der modernen Trompete war er etwa als regelmäßiger Substitut bei den Wiener Symphonikern unter Fabio Luisi tätig, sowie beim Tiroler Symphonieorchester Innsbruck.

Mit der Naturtrompete war und ist er regelmäßig in verschiedensten Barockorchestern zu hören, wie etwa dem Wroclaw Baroque Orchestra, Concentus Musicus Wien (Nikolaus Harnoncourt), Wiener Akademie (Martin Haselböck), La Cetra Barockorchester Basel (Andrea Marcon), Il Giardino Armonico (Giovanni Antonini), Les Passions De l´Ame – Orchester für Alte Musik Bern, Ensemble Zefiro, Concerto Copenhagen, B`Rock Gent, Concert Francais, Venice Baroque Orchestra, Ars Antiqua Austria, Neue Hofkapelle München.
Thomas Steinbrucker spielte in der Kapelle für neue Musik „Ensemble Windkraft“ und er war 2014 Gründungsmitglied der Red Eagles Brassband Tyrol R.E.T., der er seitdem angehört. Des Weiteren ist er Mitglied im Trompetenconsort Innsbruck und im Trompetenensemble Eliseo.

Julia Scharf

Assistenz der Geschäftsführung und Künstlerischen Leitung

Norma Schiffer

Öffentlichkeitsarbeit, Social Media & Stagemanagerin

Heidi Kurz

Projektkoordination

Benedikt Grawe

Dramaturg, Pressearbeit

Martina Schaffenrath

Karten & Aboservice, Projektorganisation

Christiane Dorfmann

Künstler:innendisposition & Projektorganisation

Kathrin Schennach

Noten, Werbung, Archiv

Barbara Matzagg

Verein Freund:innen

Rita Gasser

Karten & Aboservice

Stephanie Treichl

Förderungen, Projektkoordination
Promenadenkonzert | Innsbruck
 – 15. Juli 2024
 – Innsbruck | Hofburg Innenhof
 
Promenadenkonzert | Innsbruck
 – 15. Juli 2024
 – Innsbruck | Hofburg Innenhof